Achtung! Suchtgefahr! – Guacamole

Dieser Avocado-Dip ist schnell gemacht, gesund und super lecker! Da wir hier in der Karibik im Avocado-Eldorado sind essen wir jede Menge Guacamole.

Am einfachsten geht die Zubereitung mit dem Häckselgerät, wenn man das aber nicht zur Hand hat kann man auch einfach die Zutaten klein schneiden bzw. die Avocado mit einer Gabel zerdrücken.

Man nimmt als erstes eine Zehe Knoblauch, schält sie (einmal kurz fest drauf drücken, dann fällt die Schale fast von allein ab) und häckselt sie ganz fein. Wer mag kann auch ein Stück frische Chilli dazupacken, dann wird’s ein bisschen feuriger. Dann gibt man eine Tomate dazu. Die sollte man vorher vierteln oder achteln, sonst schafft der Häcksler sie nicht. Die Avocado kratzt man aus, und gibt das Fruchtfleisch ebenso dazu. Ordentlich salzen, pfeffern und den Saft einer halben Limette dazugeben, dann kann gehäckselt werden. Ein paar Züge reichen aus, sodass die Tomate in kleine Stücke gehackt ist.

Dazu schmecken am besten ein paar einfache Cracker und etwas scharfe Sauce. Richtig gut ist die Guacamole auch auf frischem Brot.

Wer sich übrigens den Aufwand lieber sparen will kann auch einfach die Avocado als Brotaufstrich nehmen. Wenn sie reif genug ist lässt sich das Fruchtfleisch wie Butter herauskratzen und aufs Brot schmieren. Ein paar Tomatenscheiben, Salz und Pfeffer drauf und es sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch phantastisch!

Werbeanzeigen