Krassyfizierung – es soll ja auch ein bisschen Spaß machen

Entgegen aller Warnungen vor unsäglichem Pech und furchtbarem Unglück haben wir letztes Jahr entschieden, dass unser Boot den falschen Namen trägt und sie umgetauft. Am Rumpf stand zuvor der Name „Witch“. Der Name war unpersönlich, unkreativ und hat beim Anmelden in den Häfen immer wieder die gleiche Reaktion bei den Hafenmeistern hervorgerufen:

„Wie heißt das Boot?“

„Witch“

„Mit W oder mit B?“

„…“

Es war gar nicht so, dass wir uns hingesetzt und einen neuen Namen gesucht hätten. Der Name „Krassy“ kam ursprünglich von Maik und hat sich dann ganz langsam bei uns eingeschlichen bis wir irgendwann eigentlich nur noch von der „Krassy“ gesprochen haben wenn es ums Boot ging.

Ein Boot umzutaufen ist übrigens viel aufwändiger als man denkt. Man muss erstmal einen neuen Schriftzug organisieren. In unserem Fall kamen hierfür weiße Vinylfolie und mein Schneideplotter zum Einsatz. Bevor der neue Bootsname und Heimathafen aufgeklebt werden konnten musste allerdings der alte Schriftzug runter. Das war wahrscheinlich der anstrengendste Teil… Auf dem Bauch liegend mit Kopf und Armen unter dem Heckkorb nach außen hängend habe ich also die Buchstaben gefönt um den Kleber zu lösen, abgezogen und danach mit Schleifpaste vorsichtig die letzten hartnäckigen Kleberreste runterpoliert. Ganz unsichtbar ist die „Witch“ aber leider trotzdem nicht. Durch die Sonneneinstrahlung ist der blaue Streifen schon leicht ausgeblichen, sodass an den Stellen die zuvor überklebt waren doch noch ein Kontrast zu sehen ist. Ist aber nicht so schlimm, weil ohnehin unsere Badeleiter über dem alten Schriftzug an der Backbordseite angebracht ist.

Als alles sauber war konnte ich den neuen Schriftzug feierlich aufkleben und weil es eben dazugehört wurde die Krassy noch offiziell mit einer kleinen Ansprache und einer Flasche Astra (wir sind eben eher hemdsärmelig…) am Steg auf ihren neuen Namen getauft.

IMG_2994.JPG

Leider kommt bei dem kleinen Video das Christian gedreht hat die Ansprache nicht rüber…

Eine große Taufparty gab es allerdings zum Ärger der Familie nicht. Das holen wir vielleicht noch nach.

Neben der rein kosmetischen Namensänderung mussten wir allerdings auch noch ein paar offiziellere Dinge beachten. Die Frequenzzuteilungsurkunde musste neu ausgestellt werden und bei der Gelegenheit haben wir dann auch gleich ein Flaggenzertifikat beantragt. Dann darf man nicht vergessen auch noch die Häfen und das Winterlager zu informieren, sonst wundern die sich warum plötzlich ein anderes Boot da ist…

Wo ich dann schon mal dabei war den Namen „Krassy“ auszuplotten und aufzukleben war ich kaum noch zu stoppen. Als erstes gab es ein neues Geschirr. Die Vinylfolie kann man auf Porzellan aufkleben und anschließend im Backofen einbrennen. Das ganze hält sogar in der Spülmaschine (die wir an Bord allerdings nicht haben…). Nach den dunkelblauen Kaffeebechern musste ich ganz schön lange suchen.

IMG_2919.JPG

Als nächstes waren dann Kissen, T-Shirts für Christian und mich und Küchenhandtücher dran. Hierfür habe ich Flexfolie genommen, die man einfach aufbügeln kann. Am liebsten hätte ich auch noch ein paar Fleecejacken für uns besticken lassen, aber das gestaltet sich leider etwas schwierig…

Dafür habe ich im Internet eine andere tolle Sache gefunden. Für wenig Geld kann man sich nach eigenen Wünschen Webetiketten herstellen lassen. Meine sind natürlich dunkelblau mit goldenem Krassy-Schriftzug. Das Logo kann man bei einigen Anbietern auch mit einweben lassen, aber dann wird es leider sehr teuer und man muss große Mengen abnehmen. Ich habe 75 Labels bestellt die ich jetzt fleißig auf alle möglichen Sachen nähe! Erst jetzt fällt mir auch auf wie viele Dinge ich für die Krassy schon genäht habe: die Ankerwindenabdeckung, Segelkleid, Waschbeutel für Christian und mich, Flaggentasche, Schutzmanschetten für unsere Kaffeebecher und und und… Und natürlich bekommen auch alle Handtücher und Geschirrtücher ein Label aufgenäht.

IMG_2918.JPGIMG_3375

Am Ende können wir dann sagen: Krassyfication completed.

-Steffi

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s