Smutje’s Logbuch – eine kleine Rezeptsammlung für Segler

Wenn man länger unterwegs ist, ist es toll in den vielen verschiedenen Ländern, die man bereist die örtlichen Spezialitäten zu probieren. Aber da man als Langfahrtsegler in der Regel chronisch knapp bei Kasse ist und deshalb seine Taler ein wenig zusammenhalten muss, wird auch viel gekocht. Außerdem hat man anders als zuhause recht viel Zeit zum kochen und gerade auf langen Seeetappen bleibt einem außer der Dosensuppe auch sonst nicht viel übrig.

Ich habe schon immer gern mit möglichst wenigen Zutaten gekocht und gerade unterwegs ist das meist auch gar nicht anders möglich. Haltbare Nahrungsmittel wie Mehl, Reis, Linsen, Dosentomaten und –mais sowie Gewürze kann man an Bord gut verstauen. Frisches Obst und Gemüse bekommt man fast überall auf dem Markt oder einfach im Supermarkt. Milchprodukte wie Käse, Sahne, Joghurt oder Milch sind manchmal nicht so leicht zu beschaffen, vor allem auf den Kapverden und in der Karibik. Fleisch essen wir nicht so viel und wenn dann meist im Restaurant, aber Fisch kommt gelegentlich mal auf den Teller, vor allem wenn wir selbst welchen fangen oder ihn frisch von den örtlichen Fischern kaufen können. Insgesamt versuchen wir uns möglichst gesund zu ernähren, aber hier und da eine kleine Sünde muss auch mal sein…

Vor allem auf See ist es immer gut ein paar leckere und vor allem einfache Gerichte in der Hinterhand zu haben, denn, ob man es glaubt oder nicht, Essen verhindert Seekrankheit und ist noch dazu gut für die Moral. Wenn es aber doch mal wilder zugeht auf See, dann sollte es schnell gehen und vor allem ohne dass man alle Schränke ausräumen muss um an die Zutaten zu gelangen. Außerdem will auch auf hoher See niemand jeden Tag das gleiche essen.

Aber natürlich sind diese Rezepte nicht ausschließlich für Hochseesegler, sondern auch für Hafenkapitäne und Landratten geeignet. Meine Mengenangaben sind meist nicht allzu genau und viele Zutaten können variiert werden, was sich aber auf See oft nicht anders machen lässt. Falls ihr doch noch etwas genauer wissen möchtet zögert nicht mich über den Blog zu kontaktieren!

Ich wünsch euch viel Spaß beim lesen und nachkochen und freue mich natürlich zu hören wie es euch geschmeckt hat!

-Steffi

Werbeanzeigen