Spaß im Glas – Mixed Pickles

Sauer einlegen kann man fast jedes Gemüse, ich habe mich aber bisher an die Klassiker gehalten. Schon vor unserer Reise hatte ich einige Gläser mit hausgemachten Mixed Pickles vorbereitet und als die nun langsam zur Neige gingen haben wir unterwegs nachgekocht.

Was man einkocht ist wie gesagt variabel, super schmecken Gurken, Karotten, Zwiebeln, Paprika, Blumenkohl, Rettich oder grüne Bohnen. Bohnen würde ich vorher kurz mit kochendem Wasser blanchieren, sonst bleiben sie etwas hart und können schwerer verdaulich sein. Das Einkochen selbst ist wesentlich leichter als man denkt: zuerst müssen die Gläser sterilisiert werden, damit hinterher nichts schimmeln kann. Dafür einfach alle Gläser und Deckel mit kochendem Wasser füllen und mindestens 10 Minuten stehen lassen. Danach das Wasser gut abgießen (Vorsicht heiß!).

Das Gemüse schneidet man dann in feine Scheiben bzw. beim Blumenkohl und Bohnen in mundgerechte Stücke und schichtet alles fest gepackt bis zum Rand in die Gläser. Zwischendurch schüttet man immer ein wenig Gurkengewürzmischung (bekommt man im gut sortierten Supermarkt) oder wenn man die nicht bekommt etwas Dill (funktioniert auch mit getrocknetem) auf das Gemüse. Wenn man immer abwechselnd schichtet sieht es besonders hübsch aus und man kann später von allem probieren ohne zu tief im Glas wühlen zu müssen.

Für den Sud für 4-5 mittelgroße Gläser mischt man dann in einem kleinen Topf ca. 250ml Essig, 100ml Wasser und ca. 150g Honig und kocht das Ganze für ein paar Minuten auf damit der Honig sich auflöst. Den sprudelnd kochenden Sud schüttet man dann vorsichtig in die Gläser bis diese so gefüllt sind, dass das Gemüse vollständig bedeckt ist. Dann die Deckel fest aufschrauben und die Gläser für ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Wenn sich beim Abkühlen die Deckel nach innen wölben sind die Gläser angezogen und gut haltbar. Beim Öffnen muss es ploppen, dann kann man sicher sein, dass alles noch in Ordnung ist im Glas.

Wenn man ganz sicher gehen will, dass die Gläser auf jeden Fall halten, dann kann man sie noch zusätzlich einkochen. So wird auch das Gemüse etwas mehr gegart. Dafür legt man unten in den Topf ein Schwammtuch, stellt die Gläser darauf und füllt den Topf mit Wasser, sodass die Gläser bis ca. 2cm unter dem Deckelrand im Wasser stehen. Das Ganze kocht man auf und lässt es ca. 30 Minuten köcheln. Anschließend hat man dann als Bonuszugabe auch wieder ein keimfreies Schwammtuch…

So ein Glas kann man ganz gut mal als Mitbringsel verschenken, wenn man eingeladen ist oder ein kleines Dankeschön für eine Gefälligkeit braucht. Mir schmecken die Mixed Pickles übrigens am besten auf frischem Brot mit Frischkäse darunter.

IMG_5368
Selbstgemachte Mixed Pickles
Werbeanzeigen